Große Poren verfeinern? So geht es!

27
Große Poren verfeinern? So geht es!

Der wichtigste Faktor, um deine Poren gründlich zu reinigen, ist, dass deu dein Gesicht täglich intensiv pflegst. Um die verstopften Poren zu reinigen, reichen warmes Wasser und ein Waschlappen jedoch nicht aus. Schminke dich immer gründlich ab und pflege deine Haut zusätzlich 2-3 Mal pro Woche mit einem milden Peeling. Nach der Behandlung spülst du dein Gesicht bitte gründlich mit Naturseife (ph-neutral) ab und tupfst dein Gesicht behutsam mit einem weichen Handtuch ab.

Große Poren nachhaltig verkleinern – Die idealen Hausmittel für tolle reine Haut

Wenn du große unansehnliche Poren in deinem Gesicht verkleinern willst, dann solltest du zudem folgende grundlegende Vorschläge beachten:

  • Verwende ausschließlich natürliche Produkte (Bio) oder handgemachte Naturseife
  • Trinke pro Tag mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee
  • Bewegen dich draußen im Grünen (Spazieren gehen, Joggen)
  • Verzichte auf Alkohol und Zigaretten
  • Achte darauf, dass du immer ausreichend Schlaf bekommst

Einfache Tipps gegen vergrößerte Poren

Dampfbäder und Pflegemasken

Ein Dampfbad mit Kamille, Salbei, Petersilie, Pfefferminz, Mandelöl oder Thymianöl (Vorsicht bei der Dosierung) öffnet die Poren der Haut und ist die ideale Vorbereitung für eine effektive Gesichtsmaske gegen Unreinheiten. Für eine klassische Maske eignet sich Tonerde oder Grüner Tee, um die Poren zu reinigen und gleichzeitig zu desinfizieren. Die Maske sollte 60-90 Minuten, mit einem leicht angefeuchteten Handtuch abgedeckt, einwirken. Abschließend solltest du dein Gesicht mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen.

Kaltes Wasser (Eiswasser)

Im Gegensatz zum Dampfbad, das die Poren öffnen soll, bewirkt eine Gesichtspflege mit Eiswasser, dass sich die großen sichtbaren Poren zusammenziehen und somit fast völlig verschwinden.

Zitronensaft

Ein ebenso bewährtes Hausmittel gegen zu große Poren ist Zitronensaft. Dazu presst du  eine kleine Zitrone (Bio) aus und verteilst den Saft mit einem Wattepad oder Tupfer im Gesicht (Bitte die Augenpartie großzügig aussparen). Direkt im Anschluss kannst du eine beruhigende Hautlotion oder Creme auftragen, denn du brauchst den eingezogenen Zitronensaft nicht abspülen. Auch wenn der Saft der Zitrusfrüchte im ersten Moment irritierend wirkt, wirst du schnell bemerken, wie sich deine Haut in kürzester Zeit zusammenzieht und porentief rein ist.

Das solltest du bei großporiger Haut unbedingt vermeiden

Vermeide direkte Sonneneinstrahlung

Gehe nicht ohne ausreichenden UV-Schutz (LSF 20) in die direkte Sonne, vermeide zu lange Sonnenbäder und den regelmäßigen Besuch im Solarium – denn zu starke Sonneneinstrahlung verstärkt die Faltenbildung und bewirkt eine Verdickung der Hautzellen – die Folge: hässliche Poren und eine angeschwollene Gesichtshaut.

Verzichte auf parfümierte Pflegeöle im Gesicht

Auch wenn eine intensive Pflege der Gesichtshaut die Voraussetzung für ein frisches Aussehen ist, solltest du bei der Pflege auf ölhaltige und parfümierte Produkte verzichten, da sich bei einer falschen Anwendung das enthaltene Öl, welches nicht von der Haut aufgenommen werden kann, wie ein Film auf die Haut legen kann, wodurch sich die Poren schneller verstopfen.