Mitesser entfernen auf der Nase? Das solltest du beachten!

52
Mitesser entfernen auf der Nase

Die meisten hatten in ihrer Jugend schon Mitesser auf der Nase, doch Mitesser und Pickel kann man auch als Erwachsener bekommen. Mann muss nur einige Sachen beachten, um den Kampf gegen diese unansehnlichen Begleiter auf der Nase zu gewinnen. Was man genau machen kann, um sie schnell und dauerhaft loszuwerden, erfährst du in diesem Artikel.

Was kann man gegen Mitesser auf der Nase tun?

Wasche dein Gesicht 2-mal pro Tag. Du kannst eine spezielle Seife gegen Pickel und Mitesser nehmen oder eine PH-neutrale Seife. Benutze zur Reinigung deines Gesichts einen sauberen Waschlappen oder einen Waschhandschuh.

Vermeide eine unnötige Reizung deiner Haut!

Bitte wasche dein Gesicht nicht mehr als 3 mal pro Tag um die eigenen Abwehrkräfte (Hautfette) der Haut zu schützen.

Creme & Lotion gegen Pickel und Mitesser auf der Nase

Es gibt zahlreiche Cremes um den Kampf gegen die Mitesser auf der Nase zu gewinnen. Trage beispielsweise eine Anti-Pickelcreme oder -Salbe auf die Mitesser auf deiner Nase auf. Diese Cremes enthalten z.B. Benzylperoxid oder Salicylsäure, die direkt auf den entzündeten Bereich aufgetragen werden können, um dort nachhaltig die Bakterien abzutöten und damit das Entstehen von neuen Mitessern und Pickeln zu vermeiden. Verwende diese Cremes bitte nicht zu oft, da diese deine Haut austrocknen können. Ein Mal am Tag ist vollkommen ausreichend!

Mitesser auf der Nase – was hilft noch gegen Mitesser?

Wenn du kein Problem mit scharfen Gerüchen im Gesicht hast, kannst du auch Teebaumöl auf die Mitesser tupfen. Das Teebaumöl wirkt desinfizierend gegen Bakterien, die die Mitesser verursachen. Bitte das Teebaumöl vor dem Auftragen immer mit Wasser verdünnen, da es sonst extrem stark wirkt und Hautreizungen hervorrufen kann.